Impressum

Dr. Bert Brandstetter, Präsident Katholische Aktion Oberösterreich

4020 Linz, Kapuzinerstraße 84

0732/7610-3411

Gesetzliche Nutzungsbestimmungen: alle Inhalte und Bilder sind, soweit nicht gesondert angeführt, Eigentum von Dr. Bert Brandstetter und sind in ihrer Gesamtheit ebenso wie in Teilen durch das Urheberrecht geschützt. Für die auch bloß teilweise Übernahme von Inhalten ist die Zustimmung von Dr. Bert Brandstetter bzw. des Büros der Katholischen Aktion Oberösterreich einzuholen. Für Inhalte, die über Links zu einer anderen Website in einem eigenen Fenster geöffnet werden, wird keinerlei Haftung übernommen.

Zur Moderation der Kommentare: Ich freue mich über Kommentare und Rückmeldungen in meinem Blog. Kommentare werden hier möglichst offen moderiert. Aber bedenke bitte immer: Am anderen Ende der Datenleitung sitzt ein Mensch! Auch dort wo Meinungsfreiheit und die Einladung zur Diskussion gilt, gibt es Grenzen – immer dort, wo die Würde und die Rechte Anderer in Mitleidenschaft gezogen werden. Kommentare mit möglicherweise rechtwidrigem Inhalt, rassistische, sexistische, homophobe und gewaltverherrlichende Kommentare, Beleidigungen und Diffamierungen von Personen, Organisationen, Religionsgemeinschaften und reine Werbung werden gelöscht ebenso wie Links zu solchen Inhalten im Internet. Auch Verlinkungen unter dem UserInnennamen auf rein kommerzielle Seiten ohne Bezug zu den Inhalten sind nicht erwünscht und werden gelöscht.

4 Kommentare zu “Impressum

  1. Ihrer Gastkommentare in den O.Ö.Nachrichten begeistern mich immer wieder.
    Sie sprechen meinen vielen Bekannten aus der Seele. Bitte nur so weiter. Ich wünsche Ihnen
    dazu viel Kraft.

  2. Danke für den treffenden Kommentar, der Brief an Papst Franziskus. Schade, dass er ihn nicht selbst bekommt. Auch ich wünsche ihm bei seinen Bemühungen um eine Besserung in der katholischen Kirche viel Erfolg und hoffe, dass ihm das gelingen wird ohne Schaden zu nehmen

  3. Zu Ihrem Artikel „Das inkonsequente Kopftuch-Verbot“
    Sehr geehrter Herr Brandstetter, ich schreibe Ihnen weil Sie mit Ihrer Meinung zu diesem Thema völlig außer Acht lassen, dass das vermehrte Kopftuchtragen von muslimischen Frauen fast immer einen politischen und keinen religiösen Grund hat. Unbestritten ist die Tatsache, das der Koran jeder Frau es völlig frei stellt, ob diese ein Kopftuch trägt oder nicht. Ich habe in meinem Bekanntenkreis mehrere Frauen, die mit der Flüchtlingswelle aus Bosnien zu uns kamen und die, wie sie es in ihrer Heimat gewohnt waren, jahrelang auch hier in Österreich ihre Haare unbedeckt ließen. Vor einigen Jahren traf ich sie wieder, aber plötzlich mit Kopftuch und langen Röcken bekleidet. Was ist hier passiert?
    Ein anderes Beispiel: eine türkische Muslima, die bei mir als Reinigungsfrau arbeitet, erzählte mir, dass sie in ihrer Community geschnitten wird, weil sie sich weigert ein Kopftuch zu tragen!
    Es geht also augenscheinlich ein nicht zu unterschätzender Druck auf muslimische Frauen aus, hier in Österreich Flagge zu zeigen und ein Kopftuch und nach Möglichkeit auch lange Röcke zu tragen.
    Durch diese selbstgewählte Abgrenzung (Ablehnung der hiesigen Bekleidungsusancen) wird die Integration erschwert und dass kann doch nur im Interesse von ultranationalistischer Politik und einem faschistisch angehauchten Islam sein.
    Und dass kann sich, bei aller Toleranz, Österreich nicht gefallen lassen. Daher finde ich die Initiative von Außenminister Kurz mehr als richtig.
    Bezüglich Ihrer Befürchtung, dass durch ein Kopftuchverbot auch christliche Symbole in öffentlichen Räumen zu hinterfragen wären, kann ich nur hoffen, dass wir als Gastgeberland unsere Traditionen sicher nie aufgeben oder aus falsch verstandenem Gerechtigkeitswahn ändern werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s