Alte Mühlviertler Weisheit:

„selten kommt was Besseres nach…!“ Ginge es nicht um Politik, sprich um unsere Zukunft, man könnte Spaß haben an dem Schauspiel, das uns da fußfrei geboten wird. Der Eine geht, ein Anderer kommt. Angesichts der Bekanntheit der möglichen künftigen Player kann einen aber das Grauen befallen. Man denke an die soziale Wärme,  die diese Herren einer eigentlich christlich-sozialen Partei bis jetzt an den Tag gelegt haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s