Ungeliebter Hunderter

Jetzt kommt er also, der Pensions-Hunderter als verspätetes Weihnachtsgeschenkt für nahezu alle Pensionisten. Einige werden sich freuen als willkommenes Zubrot, die allermeisten werden die Zuwendung kaum oder gar nicht spüren. Gießkannenpolitik ist nur scheinbar gerecht und auch nicht wirklich populistisch, weil das Volk en Gros zu wenig davon spürt. Nachhaltig ist das Geschenk sicher auch nicht, weil nur einmalig. Wozu also, fragt man sich als einfacher Bürger? Warum schafft die Politik keine sozial gerechtere Maßnahme, die denen wirklich hilft, die Unterstützung brauchen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s