„So wahr mir Gott helfe…“

Ein Gott hat es zwar nicht nötig, in Schutz genommen zu werden. In diesem Fall scheint er es aber doch zu brauchen. Denn er hat es sich nicht verdient, in die Niederungen der österreichischen Parteipolitik gezogen zu werden. Freilich pflegen wir um dies und jenes zu bitten, was eines Gottes ebenfalls nicht würdig sein mag, aber als Beistand für einen Wahlkämpfer zu fungieren, das hat sich kein Gott verdient. Weder für einen Hofer, nicht einmal für einen Trump, sollte der im letzten Moment auf dieselbe Idee kommen…

Advertisements

Ein Kommentar zu “„So wahr mir Gott helfe…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s