Ausgedient

Manchmal braucht es ein schmerzhaftes Sterben, um Neuem eine Chance zu geben.  Die Wehrpflicht zähle ich dazu. Wobei ich nicht ganz sicher bin, ob das Sterben dieser Einrichtung wirklich gar so schmerzhaft ist. „Vertane Monate“, „nix als Leerlauf“, „sinnlose Schikanen“ sind nur einige wenige Ausdrücke, die man an Stammtischen dazu hören kann. Besser kommt der Zivildienst weg. Er scheint allgemein anerkannt zu sein, aber nicht nur das: Gerade der Zivildienst wird in der laufenden Wehrpflicht-Debatte als Argument dafür angeführt, dass die Wehrpflicht weiter bestehen bleiben soll. Das halte ich für ein wenig pervers. Immerhin war es der Zivildienst, der in seiner Anfangsphase äußerst skeptisch beäugt wurde. Zivildiener galten nicht nur als Wehrdienstverweigerer, sondern wurden als Warmduscher, als Weicheier oder so ähnlich beschimpft. Ausgerechnet sie sollen jetzt die Systemerhalter der Wehrpflicht sein? Dem stimme ich absolut nicht zu.

Natürlich teile ich die Sorgen jener Organisationen, die bisher auf Zivildiener angewiesen waren. Ob sich aber genügend Freiwillige finden werden, um die Lücke der möglicherweise wegfallenden Zivildiener zu schließen, bezweifle ich. Zugleich ist es gerade etwa im Sozialbereich eine wenig einladende Vorstellung, von einem jungen Menschen betreut zu werden, der gezwungen werden muss, diesen Dienst zu leisten.

Aber: so wirklich freiwillig haben Zivildiener ja auch bis jetzt nicht gearbeitet, sie hatten sich bloß in der Alternative zum Bundesheer dazu gemeldet.

Sollte allerdings ein verpflichtendes soziales Jahr kommen, warum wären davon nur die Burschen betroffen? Ich meine, auch Mädchen würde es gut anstehen, ein paar Monate ihres Lebens in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s