Wie weiland Don Camillo

Darauf hat die Welt gewartet: der Vatikan fordert seine Priester auf, im Dienst und in der Öffentlichkeit eine angemessene priesterliche Kleidung zu tragen. Die italienische Bischofskonferenz schreibt dafür den Talar oder den Clergyman – schwarzer oder dunkelgrauer Anzug mit weißem Priesterkragen – vor. Datiert ist dieses Rundschreiben mit Oktober, allerdings nicht mit Oktober 1812 oder 1912, sondern 2012! Damit aber nicht genug. Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone, der Verfasser des Bekleidungskodex, will damit auch geistliche Gäste aus anderen Ländern re-uniformieren. Die Begründung: „Gerade in einer säkularen Welt sei es wichtig, dass ein Priester als Mann Gottes und Diener der Kirche auch optisch erkennbar sei“. Rückkehr zu Figuren wie weiland Don Camillo…

Der wahrscheinliche Hintergedanke: ein Priester ist auch in der U-Bahn oder am Marktplatz Priester und nicht nur am Altar. Schön und gut. Nur, so frage ich, was soll ich Mensch mit einem Priester in der U-Bahn anfangen. Für seelsorgerische Gespräche ist das wohl der falsche Ort und für netten smalltalk brauche ich nicht zu wissen, welch Standes mein Gegenüber ist.

In Österreich dürfte es schwer sein, priesterliche Kleidungsvorschriften durchzusetzen. Die allermeisten unserer Geistlichen unterscheiden sich in ihrem Äußeren nicht mehr von denen, für die sie da sind. Und auch wenn einer einmal zum Stehkragen greift, dreht sich niemand extra nach ihm um. So solls sein. Auch Geistlichen sei zugestanden, sich so zu kleiden, wie sie möchten und wie sie es für den Anlass für passend finden. Aber vorschreiben? Da fragt man sich, ob die katholische Kirche in Rom keine anderen Sorgen hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kirche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s